Der richtige Immobilienpreis So verkaufen Sie Ihre Immobilie zum TOP-Preis

Sie haben neue Pläne für Ihre Immobilie? Träumen Sie von einem neuen Zuhause? Oder haben Sie eine Immobilie geerbt und möchten diese nun verkaufen? Die Gründe für den Verkauf eines Hauses, einer Wohnung oder eines Grundstücks sind vielfältig. Das Ziel aber lautet bei allen Verkäufern gleich: „Wir wollen richtig erfolgreich verkaufen.“ Das A und O Ihres Erfolgs ist der richtige Immobilienpreis!

In diesem Ratgeber erfahren Sie, mit welchen Schritten Sie auch in Eigenregie einen marktfähigen, realistischen Angebotspreis für Ihre Immobilie ermitteln können – und warum es so wichtig ist, mit dem richtigen Startpreis an den Markt zu gehen. Profitieren Sie von unserem Wissen und verkaufen Sie erfolgreich wie ein Profi! Vereinbaren Sie jetzt einen ersten kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin.

Hier geht es zum kostenlosen Download des Ratgebers zum Immobilienpreis:

 

Vom Immobilienpreis und -wert

„Veränderung ist das Gesetz des Lebens.“ – Das hat schon einmal der ehemalige US-Präsident John F. Kennedy gesagt. Sind auch Sie gerade an einem Punkt in Ihrem Leben angekommen, an dem Sie Ihre Zukunft neu planen?

Vielleicht haben Sie eine Immobilie geerbt, die Sie nicht selbst bewohnen möchten, oder berufliche Veränderungen machen einen Umzug in eine andere Stadt unabwendbar. Mitunter wird das geliebte Zuhause schlichtweg zu groß oder zu klein für seine Bewohner. Auch finanzielle oder gesundheitliche Gründe führen nicht selten dazu, dass eine Immobilie nicht mehr zu ihren Eigentümern passt. Das Leben bringt Veränderungen mit sich und dann fällt die Entscheidung: Die Immobilie soll den Eigentümer wechseln – selbstverständlich zu einem sehr guten Preis! Ein reibungsloser, zeitnaher Verkauf steht und fällt mit der realistischen Immobilienbewertung.

Was ist Ihre Immobilie wert? Das, was Sie Ihnen – und auch Ihrem potenziellen Käufer – wert ist! Ihr Wert ist aber nicht nur eine emotionale Größe. Der Wert Ihrer Immobilie ist vor allem von der aktuellen Nachfrage und den vergleichbaren Angeboten auf dem Markt abhängig. Dazu kommen ihre Lage und ihr Zustand sowie die individuellen Eigenschaften, die Ihr Wohneigentum ausmachen. Unser Rat: Nehmen Sie sich Zeit, um den richtigen Angebotspreis zu ermitteln. Ist Ihr Startpreis zu niedrig angesetzt, verschenken Sie Geld. Mit einem zu hoch veranschlagten Angebotspreis laufen Sie Gefahr, dass der Verkauf der Immobilie sich sehr viel länger hinzieht als erwartet oder sich kein geeigneter Käufer findet. Wir empfehlen daher, bei der Immobilienbewertung für Dresden auf Professionalität und Marktwissen zu setzen.

Ihre Idealvorstellung

In der eigenen Immobilie steckt häufig viel Arbeit – denn Sie haben Bilder aufgehängt, Wände gestrichen, Räume renoviert, hundertmal die Fenster geputzt, den Garten gepflegt und auf diese Weise Ihr Zuhause zum gemütlichen Nest für die ganze Familie gemacht. Das alles ist Ihnen viel wert, weshalb Sie auch Ihrer Immobilie mit einem gewissen Wert bemessen. Viele Eigentümer machen hier einen Fehler und kommen durch Angebotspreise anderer Immobilien im Internet zu ihrer Preisvorstellung. Diese Angebote sind häufig nicht vergleichbar mit den Vorzügen der eigenen Immobilie, weshalb der Wunschpreis höher angesetzt wird.

Wir raten Ihnen hierbei, sich ausschließlich auf geschulte Immobilienexperten zu verlassen, die den Immobilienwert anhand erprobter Wertermittlungsverfahren feststellen. So können Sie auf einen marktfähigen Angebotspreis setzen und erfolgreich verkaufen.

Wenn der Preis zu hoch ist

Die meisten Kaufinteressenten beobachten, im Gegensatz zu vielen Privatverkäufern, den Markt auf der Suche nach ihrer Traumimmobilie eine gewisse Zeit und erkennen so auch recht schnell, wenn ein Objekt zu teuer angeboten wird.

Immobilienkäufe sind immer auch emotionale Angelegenheiten. So kommt es, dass viele Eigentümer schnell dazu neigen, den Preis höher anzusetzen. Damit laufen Sie aber Gefahr, dass Ihre Immobilie lange auf dem Markt ist. Irgendwann werden Sie zwangsläufig eines machen: den Preis herabsetzen. Das wiederum fällt Kaufinteressenten auf. Dennoch kommt auch jetzt in den wenigsten Fällen der große Ansturm. Das liegt daran, dass potenzielle Kaufinteressenten bei großen Preissenkungen skeptisch werden und sich fragen, was mit der Immobilie nicht in Ordnung ist. Viele Eigentümer haben dann nur noch die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt mit einem deutlich geringeren Angebotspreis die Käufersuche erneut zu starten – weit entfernt von ihrem Wunschpreis.

Wenn der Preis zu niedrig ist

Dazu kommt, dass auch ein deutlich zu niedriger Preis Immobiliensuchende abschrecken kann, die sich schon länger mit dem Marktgeschehen beschäftigen.

Zwangsläufig werden sich die Interessenten fragen, wo genau der Haken liegt: Könnte das Dach undicht sein? Ist der Keller modrig? Hat das Haus ein Schimmelproblem? Liegen fast unzumutbare Lasten und Grunddienstbarkeiten auf dem Grundstück? Ein Immobilienkauf ist mit hohen finanziellen Einsätzen verbunden – weshalb die meisten Käufer lieber etwas vorsichtiger sind und vor vermeintlichen Risikokäufen zurückschrecken.

 

Ihre Vorteile mit IMMOVISTA

  • einer der führenden Immobilienmaklern in Dresden mit zertifizierten Leistungen (IVD)
  • Rundum-sorglos-Paket für Eigentümer, Käufer & Investoren
  • seit vielen Jahren auf dem lokalen Immobilienmarkt tätig
  • ausgebautes Netzwerk vertrauensvoller Kontakte & langjährige Geschäftsbeziehungen mit Bauträgern, Hausverwaltungen, Gutachtern u.a.
  • eingespieltes und engagiertes Team qualifizierter Immobilienmakler

Sie wollen mehr über uns erfahren? Hier finden Sie alle Informationen zu unserem Unternehmen und dem professionellen Team, welches dahinter steht.

So ermitteln Sie den richtigen Immobilienpreis

Nehmen Sie sich zu Beginn Zeit und beobachten Sie die Bewegungen des Immobilienmarkts. Wenn Sie alles richtig angehen, werden Sie sich dem optimalen Preis in mehreren Schritten annähern und zum optimalen Angebotspreis finden. Nach dem Vergleich von angebotenen Immobilien, die in Art, Größe und Lage der Ihren ähneln, kommt für Sie ein weiterer wichtiger Schritt: Der Blick in den Bericht des örtlichen Gutachterausschusses für Grundstückswerte. Aktuelle Angebotspreise treffen dann auf tatsächlich in den letzten Monat erzielte Preise. Wer den Markt beobachtet hat, die Nachfrage kennt und seine Immobilie mit ehrlichem, neutralem Blick analysiert, hat gute Chancen, den optimalen Angebotspreis festzusetzen: realistisch, marktfähig, wertschöpfend!

Angebote vergleichen

Mit intensiver Recherche sind Sie gut auf den Immobilienverkauf und die Festlegung eines Angebotspreises vorbereitet. Doch Vorsicht! Das, worauf Sie bei Ihrer Recherche treffen, sind Angebotspreise – keine endgültigen Verkaufspreise. Für ein erstes Zurechtfinden im lokalen Immobilienmarkt ist diese Marktanalyse aber der richtige Schritt. So kommen Sie dem passenden Verkaufswert Ihrer Immobilie deutlich näher.

Haben Sie sich über die aktuellen Angebote ein Bild gemacht, geht es zum nächsten Schritt. Prüfen Sie die Preise, die in Ihrer Region für eine Immobilie wie Ihre tatsächliche bezahlt wurden. Wie das geht, erklären wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

Realisierte Immobilienpreise herausfinden

Analysieren Sie die Preise aus den Kaufpreissammlungen Ihres regionalen Gutachterausschusses für Grundstückswerte. Diese Berichte erscheinen entweder jährlich oder im zweijährigen Rhythmus und können bei Ihrer Kommune oder dem Landratsamt zum Preis von 30 bis 75 Euro erworben werden. Einige Ämter und Gemeinden bieten sie auch online zum Download an, zum Teil in gekürzter Fassung.

Diese amtlichen Marktberichte sind entwickelt worden, um Transparenz in den Grundstücks- und Immobilienmarkt zu bringen und Interessenten umfassend zu informieren. Sie sammeln relevante Daten von Grundstücks- und Immobilienkäufen und somit unter anderem auhc die Verkaufspreise, die notariell beurkundet wurden. Hier gibt es also keine „Wunschkonzert“-Preise, sondern harte Fakten. Die an die Gutachter übermittelten Preise der einzelnen Immobiliensegmente werden in den Berichten zu Durchschnittspreisen zusammengefasst oder in Form von Preisspannen dargestellt.

Mit den Angaben aus Ihrem aktuellen Grundstücksbericht und den Angebotspreisen nähern Sie sich noch einmal mehr dem optimalen Preis Ihrer Immobilie an. Bitte beachten Sie aber: Diese Preise sind allgemeine, „externe“ Daten, die sich nicht 1:1 auf Ihre Immobilie übertragen lassen. Ihre Immobilie ist schließlich ein Unikat.

Bodenrichtwerte

Ein erfahrener Immobilienmakler weiß, wie die Bodenrichtwertkarten zu lesen und richtig zu interpretieren sind. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns einen Blick auf die für Ihr Grundstück relevante Karte zu werfen. Wir erklären Ihnen damit auch gern, was es mit den eingetragenen Werten auf sich hat und inwiefern Sie mit diesen Daten einen Preis für Ihre Immobilie ableiten können. Kommen Sie auf uns zu – wir freuen uns auf Sie!

Die Lage als wertbestimmender Faktor

Wir verraten Ihnen: Für jede Lage gibt es die perfekten Interessenten. Man muss nur die richtige Zielgruppe wählen und die positiven Faktoren auch zu präsentieren wissen.

Unterschätzen Sie den Standort der Immobilie nicht: Die Lage ist neben dem Zustand Ihres Objekts eines der wichtigsten Kriterien für die marktorientierte Immobilienbewertung in Dresden. Analysieren Sie für Ihre Preisfindung die Lage Ihrer Immobilie deshalb ganz genau – und seien Sie dabei ehrlich zu sich selbst, denn es geht schließlich um den realistischen, marktfähigen Preis für Ihre Immobilie. Fragen, die die Lage beschreiben, sind unter anderem: Wie weit sind die nächsten Einkaufsmöglichkeiten entfernt? Wie weit entfernt befinden sich Freizeitmöglichkeiten? Wo sind die Hot Spots für Naturliebhaber und wie weit ist es dort hin? Wie gut ist die Anbindung an den öffentlichen Personennah- und Fernverkehr? Wie steht es um die medizinische Versorgung im Ort? Wer lebt in der Nachbarstadt – Singles, Studenten, Paare, Familien mit Kindern oder Senioren?

Zustand der Immobilie

Als Immobilienprofis verfügen wir über ein umfassendes Instrumentarium und über erfahrene Kontakte, um den Zustand Ihrer Immobilie zu prüfen. Sie können in Eigenregie aber ebenfalls viele wichtige Details über Ihre Immobilie zusammentragen, die Rückschlüsse auf deren Wert zulassen.

Folgende Fragen können hierbei wichtig sein:

  • Ist die Immobilie neu oder frisch renoviert?
  • Ist Ihre Immobilie renovierungsbedürftig? Wann soll renoviert werden? Vor dem Verkauf oder soll dies die Sache des Käufers werden?
  • Können die Renovierungsarbeiten vom neuen Eigentümer in Eigenarbeit übernommen werden?
  • In welchem Zustand sind Fenster, Türen und Dach?
  • Wie modern ist die Heizung?
  • Wie sieht es mit der Dämmung gemäß den Vorgaben der EnEv 2014 aus?
  • Welche Bodenbeläge sind in der Immobilie verlegt und wie abgenutzt sind diese?
  • Gibt es Holzdecken, die altersbedingt entfernt oder ersetzt werden sollten?
  • Sind Ihnen Mängel bekannt, die behoben werden müssen?
  • Gibt es eine Garage und weitere Kfz-Stellplätze?
  • Gibt es Stauraum in Form eines Kellers oder Dachbodens?
  • Ist das Dachgeschoss im Haus zum Wohnraum ausgebaut oder bietet es die Option dazu?

Bei all diesen Faktoren geht es weniger um individuelle Gestaltungsvarianten als um die Bausubstanz und den Pflegezustand des Gebäudes. Der Zustand kann den Wert einer Immobilie mindern, aber auch steigern. Es liegt in Ihrer Hand, ob Sie Ihre Immobilie bei Bedarf für den Verkauf optimieren – für einen sehr guten Preis.

Ihr Unikat und der individuelle Wert

Für Sie als wahrscheinlicher „Immobilienmarkt-Frischling“ kommt nun wohl der anspruchsvollste Punkt bei der Bewertung Ihrer Immobilie: Die finanziell relevante Einordnung der individuellen Eigenschaften Ihres Wohneigentums. Man hängt an seinem Zuhause und tut sich schwer, dieses objektiv zu bewerten. Gerade für einen unerfahrenen Verkäufer ist deshalb die Einschätzung des Eigenheims nicht einfach. Was ist ein Pluspunkt? Und wie viel ist dieser wert? Wo sind Schwachstellen und fallen diese ins Gewicht? Inwieweit? Wo liegen noch Potenziale, die der künftige Eigentümer – etwa durch kleine Umbaumaßnahmen – ohne großen Aufwand ausschöpfen kann? Gibt es dringende Maßnahmen, die erledigt werden müssen? Diese Aspekte monetär umzurechnen ist nicht leicht, doch es lohnt sich.

Der richtige Angebotspreis: Ein Satz mit X?

Sind alle individuellen Faktoren richtig eingerechnet? Achten Sie darauf, dass der Preis realistisch ist und sich im marktüblichen Rahmen bewegt. Nur so werden Sie Ihre Zielgruppe erreichen und für Ihre Immobilie Interesse erzeugen.

Wenn Ihre Immobilie sehr charakterstark ist und sich nur schwer mit anderen Objekten vergleichen lässt, wird es nicht einfach, eine monetäre Entscheidung zu treffen. Gerade unerfahrene Privatverkäufer, die im „normalen Leben“ kein gutes Gefühl für Zahlen haben, werden nun oft unsicher: „Ist mein Preis richtig?“ Wie Sie bereits gelesen haben, kann ein Preis, der jenseits von Gut und Böse liegt, Ihre Immobilie zum Ladenhüter machen.

 

Wir empfehlen Ihnen: Sollten Sie sich nicht sicher sein, wie Sie die Besonderheiten Ihrer Immobilie einschätzen können und ob Ihre Preisfindung realistisch und marktgerecht ist, dann fragen Sie einen unverbindlichen Experten um Rat. Wir von IMMOVISTA sind bereits seit vielen Jahren als lokaler Immobilienmakler tätig und kennen uns daher auch bestens mit Immobilienbewertungen für Dresden und Umgebung aus. Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz und Erfahrung:

 

Wir sind Ihr Partner für die Immobilienbewertung in Dresden

Sie sind auf der Suche nach einem geeigneten Immobilienmakler für Ihr Anliegen? Wir von IMMOVISTA sind bereits seit vielen Jahren auf dem lokalen Immobilienmarkt vertreten und kennen diesen ganz genau. Gern beraten wir Sie nicht nur zu Ihrem Vorhaben, sondern nehmen auch eine realistische Immobilienbewertung für Ihr Objekt vor.

 

Mit IMMOVISTA zum marktfähigen Immobilienpreis Wir sind Ihr Immobilienmakler für Dresden

Warum wissen wir schnell, wie ein Objekt preislich einzustufen ist? Wir haben Einblick in die Kaufpreissammlungen des zuständigen Gutachterausschusses und haben auch die Preise der Immobilienangebote der letzten Monate, die mit Ihrer Immobilie vergleichbar sind, im Blick. Dazu kommt, dass wir natürlich auch durch unsere bereits verkauften Objekte wissen, zu welchem tatsächlichen Preise diese verkauft wurden. Diesen intensiven Blick auf den aktuellen Markt hat oft nicht einmal ein vereidigter Gutachter – weil er meist eben nicht selbst am Markt steht.

Wir besitzen die Instrumente, um Ihnen innerhalb kürzester Zeit ganz klar zu sagen, was Ihre Immobilie mit all ihren charakteristischen Besonderheiten und individuellen Eigenschaften wert ist. Selbstverständlich erklären wir Ihnen auch genau, wie wir zu unserem Ergebnis kommen und welche Maßnahmen möglich sind, um den Preis noch zu heben.